Yogamatte in schwarz für Yoga Training – Grösse 190x100x1,5cm

Yoga ist eigentlich ein Sport, für den man ausschließlich den eigenen Körper benötigt – meint man. Denn abgesehen von der richtigen Kleidung spielt die richtige Yogamatte eine wichtige Rolle.

Yogamatte Empfehlungen

Maße

Zunächst muss die Yogamatte ausreichend groß sein. Das bedeutet, dass sie Ihrer Körpergröße plus zehn bis zwanzig Zentimeter entsprechen. Außerdem sollten Sie an den Seiten noch genügend Platz haben, damit Sie bei seitlichen Drehungen nicht sofort auf den Boden rollen.

Die Yogamatte darf zudem nicht zu dick sein – deswegen ist das Trainieren auf Gymnastikmatten auch nicht zu empfehlen. Dass die Matte aber auch nicht zu dünn sein darf, versteht sich von selbst. Es empfiehlt sich hier, die Matte auszulegen und zu prüfen, ob Sie den Untergrund spüren, wenn Sie sich mit vollem Gewicht auf die Matte knien. Meist wird eine Dicke von 1,5 Zentimetern empfohlen.

Material

Yogamatten gibt es in ganz verschiedenen Materialien. Möglich sind Matten aus Wolle, Kunststoff, TPE-Schaum usw. Hier kommt es ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben an. Matten aus Wolle bieten Wärmeschutz, während Matten aus TPE-Schaum meist beidseitig genutzt werden können. Viele Yogamatten werden inzwischen auch aus schadstofffreien Materialien geboten, achten Sie dazu auf das ÖKO-TEX-STANDARD 100 Produktklasse I-Siegel.
Wichtig ist, dass die Yogamatte eine rutschfeste Unterseite hat. Dies garantiert Ihnen einen optimalen Stand, ohne dass Sie einen Sturz fürchten müssen.

Farbe

Auch die Farbe der Yogamatte will sorgfältig überlegt sein. Eine Möglichkeit Ihr Training zu intensivieren bietet Ihnen eine schwarze Yogamatte. Schwarz steht für Stärke und bietet Ihnen gleichzeitig Entspannung. So erzielen Sie mit einer schwarzen Yogamatte bessere Trainingsresultate und können gleichzeitig entspannt durch den Alltag gehen.

Pflege

Da Sie beim Yoga sicherlich auch ins Schwitzen geraten, ist die Pflege Ihrer Yogamatte ein nicht zu vergessenes Thema. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die vom Material abhängen. Ihre Yogamatte sollte grundsätzlich mit einem feuchten Tuch abwaschbar sein. In regelmäßigen Abständen sollten Sie die Matte jedoch auch waschen. Die meisten Yogamatten können bei bis zu dreißig Grad Wassertemperatur in der Waschmaschine gewaschen werden, andere verpflichten Sie jedoch zur Handwäsche.Sie können jedoch auch ein Yogatuch erstehen und damit Ihre Yogamatte schützen.

Kauf

Beim Kauf einer Yogamatte sollten Sie verschiedene Punkte beachten. Zunächst sollte die Matte Ihrer Größe entsprechen. Um zu testen, ob die Matte dick genug ist, sollten Sie sich mit ganzem Gewicht auf die Matte knien. Sie dürften dann den Untergrund nicht spüren.

Auch sollten Sie überlegen, auf welchem Untergrund Sie häufig trainieren, um abzuschätzen, wie viel Wärmeschutz Ihnen die Matte bieten muss. Zu guter Letzt sollten Sie möglichst viele Matten ausprobieren, bevor Sie sich für eine Matte entscheiden, um zu testen, mit welchem Material Sie am besten zurecht kommen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*