Sigma Fahrrad Computer BC 1009 – Idealer Fahrrad Trainings-Computer

Die Technik schreitet voran in nahezu allen Bereichen unseres Lebens. Fahrradfreunde, die einen Computer auf ihrem Gefährt nutzen um während der Fahrt Informationen über Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke etc. zu erhalten werden wissen, dass fortschreitende Technik sowohl Fluch als auch Segen sein kann.

Viele Modelle sind bereits durch Ihre schier endlose Bandbreite an Funktionen zu wahren „Menu-Monstern“ mutiert, die ohne ausführliche Anleitung kaum noch zu bedienen sind.

Produkte von Amazon.de

 

Es gibt jedoch auch noch Modelle, die -trotz Vielzahl an Funktionen- übersichtlich und bedienungsfreundlich gestaltet sind, wie der Sigma Fahrrad Computer BC 1009.

Welche Features bietet der Computer?
Hier hat sich der Hersteller auf das Wesentliche konzentriert. Der Fahrradcomputer bietet neben den Standartwerten wie der Fahrgeschwindigkeit, der zurückgelegten Strecke und der Fahrdauer noch weitere Funktionen, welche aber übersichtlich in Zeilen dargestellt werden.

So lässt sich mittels eines in der Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit feststellen, ob der Fahrer schneller oder langsamer als die Tagesdurchschnittsgeschwindigkeit unterwegs ist.Dieses wird in Zeile 1 dargestellt.

In Zeile 2 werden zusätzlich zu der Uhrzeit die gesamten bisher zurückgelegten Kilometer sowie die gesamte Fahrdauer dargestellt.
Es ist jedoch auch möglich ein reines Tagesmenü darstellen zu lassen, in welchem die reinen Werte des Tages (Kilometer, Fahrzeit, Durchschnitts-Km/h, Maximal-Km/h) angezeigt werden.

Wie ist der Computer aufgebaut?
Durch die Tatsache, dass sämtliche Daten bei diesem Gerät in zwei Zeilen dargestellt werden ist der Benutzer nicht gezwungen, sich durch diverse Menüs zu quälen und läuft somit auch nicht Gefahr, sich in Untermenüs zu verlieren.

Weiterhin ist es sehr praktisch, dass der Name jeder Funktion direkt daneben steht.
Sämtliche Funktionen des Fahrradcomputers lassen sich über lediglich vier Tasten steuern was die Bedienung sehr erleichtert. Ein kurzer Blick in die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist vollkommen ausreichend um hinterher sicher das Gerät bedienen zu können.

Zu leichten Irritationen kann anfänglich die Montage des Gerätes führen, jedoch ist mit ein wenig Geschick die Montage vom Empfänger zum Fahrradlenker durchaus in wenig Zeit durchzuführen.

Ist dieser Schritt durchgeführt, so wirkt das Kabel dennoch mit der Optik der Fahrradkabel stimmig und auch die Klavierlackoptik des Fahrradcomputers wirkt sehr edel.Bei diversen verschiedenen Onlinemarktplätzen erhielt das Gerät durchweg positive Resonanzen.

Fazit: Bei diesem Gerät ist eine Kaufempfehlung bedenkenlos gegeben. Preismässig liegt das Gerät im unteren Sektor, so dass es auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich ist. Die leichte, bequeme Bedienung und die robuste Verarbeitung macht es zudem langlebig, so dass der Benutzer sehr lange seine Freude an dem Gerät haben wird.

Deine Meinung ist uns wichtig

*