Laufbekleidung im Herbst – Worauf sollte man achten?

Viele haben den Laufsport für sich entdeckt. Hierbei finden sich sowohl Personen vor, die lediglich vom stressigen Berufsalltag abschalten wollen, als auch Sportler, die die ganze Sache aus professionellen Gesichtspunkten angehen. Auf einen Punkt müssen allerdings beide Parteien gesondert achten. Die Rede ist in diesem Fall selbstverständlich von der richtigen Laufbekleidung.

Diese wird vor allen Dingen dann deutlich wichtiger, wenn die Temperaturen zu sinken beginnen. Nur wer hier einige Punkte beachtet, kann sicher sein, sich keine Erkältung einzufangen und seinem Sport auch trotz sinkender Außentemperatur mit allen interessanten Vorzügen nachgehen zu können.

Die zu beachtenden Kriterien bei Laufbekleidung für den Herbst
Eine Sache, auf die eigentlich zu jeder Jahreszeit geachtet werden sollte, sind die Qualitätsstandards. Gerade auf die Verarbeitung der Nähte muss geachtet werden, da die Textilien nicht beim essentiellen Dehnen vor und nach dem Laufen beschädigt werden sollen. Bei fallenden Temperaturen muss der Körper des Läufers warm gehalten werden, ohne Luft anzustauen, was ebenfalls ungesund ist.

Hierbei sollte man zu innovativen Stoffen greifen, die speziell für den Sportler entwickelt wurden. Sie lassen die warme Luft, die von der Haut absorbiert wird, nach außen abströmen und verhindern zudem, dass kalte Luft aus der Umgebung auf die Haut gelangt und diese somit auskühlen würde.

Dieser Prozess erlaubt es, dass die Haut des Läufers atmen kann. Aber auch in seiner Bewegungsfreiheit darf man sich beim wöchentlichen Lauftraining unter gar keinen Umständen eingeschränkt fühlen. Auch in diesem Fall ist eine hochwertige Verarbeitungsqualität und ein gewisser Stretch-Anteil in der Kleidung von essentieller Wichtigkeit. Da es gerade in den ersten Herbstwochen immer schneller dunkel zu werden scheint und die meisten Personen aus zeitlichen Gründen unter der Woche nur gegen Abend dem geliebten Lauftraining nachgehen können, spielt ein weiterer Punkt eine der wichtigsten Rollen überhaupt.

Gemeint ist in diesem Fall das Befestigen von Reflektoren auf der Kleidung. Nur so kann letzten Endes auch sichergestellt werden, dass nahende Auto- oder Fahrradfahrer sowie Passanten den Läufer frühzeitig erkennen und reagieren können. Zudem ist das Laufen in der Nähe von viel befahrenen Straßen ohnehin nicht besonders ratsam. Die Auswahl der richtigen Strecke ist also ebenso wichtig, wie die Wahl der passenden Laufbekleidung, wenn es auch im Herbst losgehen soll!

Worauf geachtet werden sollte:
– gut gefütterte Kleidung aufgrund bereits teilweise kalter Temperaturen
– hochwertige Verarbeitung der Textilien für optimalen Bewegungskomfort
– Eventuell zusätzliche Verstaumöglichkeit für MP3-Player oder Handy
– Leuchtreflektoren auf der Kleidung, um von Passanten, Fahrrad- und Autofahrern gesehen zu werden

Deine Meinung ist uns wichtig

*