Aqua Zumba: Der Fitnesstrend für heiße Tage

Soeben hatte man sich daran gewöhnt, dass vom Teenie bis zur Rentnerin alle zu lateinamerikanischen Rhythmen Fitnessübungen vollführen, und schon steht eine sommerliche Abwandlung des „kolumbianischen“ Fitness-Konzepts vor der Tür: Aqua-Zumba!

Wenn das Thermometer in die Höhe klettert, kann die „Aqua“-Version von Zumba heißersehnte Abkühlung bringen – und gleichzeitig wird für die sommerliche Bikini-Figur trainiert! Alle Fakten zum neuen Trend auf einen Blick.

Perfekt für den Sommer: Hüftschwünge unter Wasser

Doch was ist Aqua Zumba eigentlich? Am ehesten lässt sich der neue Fitnesstrend als eine Mischung aus den bekannten Zumba-Choreografien beschreiben, die auch im Trockenen getanzt werden, und klassischen Wassergymnastik-Übungen. Dazu gehören beispielsweise der „Delfin-Beinschlag“ oder das Wassertreten. Wegen des Wasserwiderstands geht es bei Aqua Zumba nicht ganz so flott zu, wie sonst – das Tempo ist etwa halb so schnell, wie beim Zumba an Land.


>> Aqua Zumba zu Waka Waka

„Ditch the Workout and Join the Pool-Party!“
Ähnlich wie beim Trocken-Zumba steht der Spaß und der Rhythmus um Vordergrund – gemeinsam wird zur Musik und zu heißen Rhythmen getanzt. Kein Wunder, lautet das Zumba Motto doch „Ditch the Workout and Join the Party!“, also sinngemäß: „Hör mit dem Fitnesstraining auf und mach’ bei der Party mit!“ Beim Aqua Zumba wird die Party ganz einfach in den Pool verlegt!

Die Fitnesstrainerin steht am Beckenrand und macht die Bewegungen vor.
Die Tanzschritte, die auch beim konventionellen Zumba zum Einsatz kommen, sind lateinamerikanische Tanzelemente, z.B. Salsa, Merengue, Flamenco, Cha-Cha-Cha oder Tango. Aber auch Bauchtanz- und Hip-Hop-Bewegungen kommen vor. Dabei sind Bewegungen nicht ausgezählt und standardisiert, sondern folgen dem Fluss der Musik.

Welche Vorteile hat Aqua Zumba?

Unter Experten gilt Zumba als anspruchsvolles Ganzkörpertraining, das auch Platz für Kreativität lässt und das eigene Rhythmik- und Körperempfinden stärkt und so besonders motivierend sein kann. Die Angaben bezüglich des Kalorienverbrauchs werden von Sportwissenschaftlern auf etwa 400 kcal pro Stunde geschätzt.

  • Stärkt das Herz-Kreislauf-Stystem
  • Verbessert Ausdauer und Kondition
  •  Bezieht zahlreiche Muskelgruppen mit ein
  •  Schont die Gelenke und Bänder

Auch Aqua Zumba ist ein solches Rundum-Workout, das zugleich Muskeln und Ausdauer trainiert. Das Workout strafft den Körper, verbessert die Kondition und steigert die Fettverbrennung, da Muskeln aufgebaut werden und diese anschließend auch im Ruhezustand mehr Energie benötigen.

Für wen eignet sich Aqua Zumba?

Aqua Zumba eignet sich generell für alle, die sich bewegen möchten. Ganz besonders jedoch für:

  • Übergewichtige, Senioren und Personen mit Gelenkschäden.
    Durch den Auftrieb des Wassers werden Gelenke unterstützt und weniger stark belastet. So können auch Übergewichtige effektiv trainieren, ohne Gelenke zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen.
  •  Zurückhaltende Menschen, die nicht gerne vor anderen tanzen
    Wer sich nicht ungehemmt bewegen kann, wenn andere zusehen, findet in Aqua-Zumba das ideale Workout – schließlich ist der Körper bis zum Hals unter Wasser! Der Pool-Hüftschwung macht so noch mehr Spaß!
  •  Für Sport-Einsteiger, die langsam Kondition aufbauen wollen
    Wegen der Schwerelosigkeit im Wasser wirkt Aqua Zumba weniger anstrengend, obwohl es eigentlich noch intensiver ist. Das Herz-Kreislauf-System kommt in Fahrt, Gelenke werden geschont und das gemeinsame Trainieren macht noch mehr Spaß! Wer keine Wasserratte ist, findet im neuen Onlinemagazin magazin.gesund.co.at noch mehr tolle Fitnesstrends für die heißen Tage.

Wo wird Aqua Zumba angeboten? > Aqua Zumba wird meist entweder im öffentlichen Schwimmbad oder aber in größeren Fitnessstudios angeboten, die über ein Schwimmbad verfügen.

Was brauche ich, um bei Aqua Zumba mitmachen zu können? > Um bei Aqua Zumba mitzumachen, braucht man weder Zumba- noch Wassergymnastik-Kenntnisse. Einfach in den Bikini oder den Badeanzug schlüpfen und los geht’s !

Woher stammt Zumba und Aqua Zumba? >Der Fitnesstrainer und Tänzer Alberto Perez entwickelte das Zumba Programm. Nach den ersten Erfolgen in Kolumbien registrierte Perez im Jahr 2001 Zumba in den USA und gründete die „Zumba Fitness LLC“. Inzwischen nehmen rund zwölf Millionen Menschen aus 125 Ländern an Zumba Kursen teil. Aqua Zumba ist eine Abwandlung des Trockentrainings und bezieht das Element Wasser mit ein.

Quellen & Tipps

Deine Meinung ist uns wichtig

*